Billy Talent krisenfest in den Offiziellen Deutschen Charts

musik 0422

28.01.2022

Über die „Crisis Of Faith" singen Billy Talent auf ihrem lang ersehnten, neuen Studioalbum - doch in einer persönlichen Krise stecken die Kanadier ganz und gar nicht: Auch das aktuelle Werk der Alternative-Rocker übernimmt aus dem Stand die Spitze der Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Es ist ihre vierte Nummer-eins-Platte nach „Billy Talent II" (2006), „Dead Silence" (2012) und „Afraid Of Heights" (2016). An zweiter Stelle geht's dank der schwäbischen Metal-Band Kissin' Dynamite („Not The End Of The Road") ebenfalls etwas härter zur Sache.

Schlagerinterpretin Bianca ist bereits seit den 60er-Jahren aktiv, brachte in den 80ern ihre ersten Alben heraus und stand in den 90ern mehrfach beim „Grand Prix der Volksmusik" auf der Bühne. Nun meldet sie sich eindrucksvoll zurück und beschreitet an dritter Stelle die „Wege des Glaubens". Rapper KC Rebell („Rebell Army", vier) und Sänger Kayef („Feelings", fünf) runden die Top 5 ab, während Vorwochensieger Gzuz seine „Grosse Freiheit" nun auf Rang sieben genießt.

Der in der vergangenen Woche verstorbene Rockstar Meat Loaf kehrt noch einmal postum in die Auswertung zurück: Sein Megaseller „Bat Out Of Hell" notiert auf Platz 33, der Nachfolger „Bat Out Of Hell II - Back Into Hell" auf Position 51. Im Single-Ranking gelingt Meat Loafs Ohrwurm „I'd Do Anything For Love (But I Won't Do That)" ein Re-Entry an 56. Stelle.

Höchster Neuzugang der Single-Charts ist Wincent Weiss („Morgen"), der Rang elf erreicht. Ganz oben schnappt sich Gayle („abcdefu") das Zepter zurück und wird von den Glass Animals („Heat Waves", zwei) und Ed Sheeran („Shivers", drei) aufs Treppchen begleitet. Enemy" von Imagine Dragons, JID & League Of Legends, der Titelsong zur Anime-Serie „Arcane", schnellt dahinter von elf auf vier.

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Streaming-Plattformen.

Kontakt

Contact Nadine Arend
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-247

Kontakt

Contact Hans Schmucker
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-200

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.