presse produkt

Helene Fischer ist die Durchstarterin der Woche

15.06.2010

helene fischer 02

Vor zehn Tagen stand Helene Fischer beim Sommerfest der Volksmusik auf der Bühne, jetzt sorgt sie für mächtig Stimmung in den media control® GfK Album-Charts. Mit ihrer "Best of"-Platte springt die Schlagersängerin im Ranking von null auf zwei. Es ist nach "Zaubermond" (2008) und "So wie ich bin" (2009) die dritte Top-zwei-Platzierung ihrer Karriere.

Während Helene Fischer der Sprung an die Spitze bisher verwehrt blieb, schafften es U2 ganze acht Mal mit einem Album auf Platz eins. In dieser Woche debütieren die Iren-Rocker, die im August nach Deutschland kommen, mit ihrem Live-Mitschnitt "U2 360° At The Rose Bowl" an dritter Stelle.

Direkt dahinter gibt es einen Vorgeschmack auf eines der Kinohighlights dieses Sommers: "Eclipse - Bis(s) zum Abendrot" liefert dank zahlreicher Alternative-Kracher von Muse, The Bravery oder Vampire Weekend wohlige Vampir-Klänge und beißt neu auf Position vier um sich.

Ein gelungenes Comeback feiert Christina Aguilera: Vier Jahre nach ihrem letzten Studioalbum schert die US-Sängerin mit "Bionic" zum Auftakt auf Platz sechs ein. Gegen Deutschlands aktuellen Pop-Export Nummer eins bleibt sie dagegen ohne Chance: Lena sitzt mit "My Cassette Player" nach wie vor auf dem Album-Thron.

Fußball-WM hält endgültig Einzug in die Single-Charts

Bei den Singles muss der Grand Prix dem grünen Worldcup-Rasen weichen: Lena Meyer-Landrut fällt mit "Satellite" von eins auf drei; neuer Spitzenreiter ist K'naan mit seinem Coca-Cola-WM-Song "Wavin' Flag" (Vorwoche: zwei).

Auch Shakira macht Boden gut und klettert zusammen mit Freshlyground und dem offiziellen FIFA-WM-Lied "Waka Waka" von Rang vier auf zwei. Der RTL-Fußballhit "Helele" von Velile und dem Safri Duo schiebt sich ganze sechs Positionen nach oben und ordnet sich neu auf der Fünf ein.

Eilig haben es die Sportfreunde Stiller: Mit "'54, '74, '90, 2010" klettern sie von Platz 37 auf 15. Auch Oliver Pocher macht große Sprünge und steigt mit "2010 Wir gehen nur zurück, um Anlauf zu nehm'" von Rang 44 auf 31.

Nur die höchsten Neueinsteiger in dieser Woche sind wieder Eurovisions-Stars: Madcon traten zwischen der Präsentation der Lieder und der Bekanntgabe der Ergebnisse auf und debütieren mit "Glow" auf Platz elf.

Kontakt

Contact Nadine Arend
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-247

Kontakt

Contact Hans Schmucker
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-200
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok