Versengold mit erstem Nummer-eins-Album in den Offiziellen Deutschen Charts

1Award Versengold

04.02.2022

Ihr „Funkenflug“ sprühte auf Platz zwei, das „Nordlicht“ leuchtete von Rang vier - und die aktuelle Versengold-Platte „Was kost die Welt“ übernimmt nun sogar die Spitze der Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Es ist das erste Nummer-eins-Album der Bremer Folk-Rocker, die ihren Vorsprung auf Tocotronic („Nie wieder Krieg“, zwei) und das HipHop-Duo Fler/Frank White & Bass Sultan Hengzt („Cancel Culture Nightmare“, drei) in den vergangenen Tagen kontinuierlich ausbauen konnten.

Bereits am Freitagnachmittag nahmen Versengold ihren verdienten „Nummer 1 Award“ in Empfang - und zeigten sich sichtlich begeistert: „Wir sind überwältigt, stolz und dankbar. Das haben wir unseren Fans zu verdanken, die uns in der zurückliegenden, schwierigen Zeit in einer Art und Weise unterstützt haben, die wir nie für möglich gehalten hätten. Durch diese überwältigende Solidarität und unseren gemeinsamen Zusammenhalt stehen wir nach einer der schwersten Phasen unserer Bandgeschichte ganz oben an der Spitze des deutschen Musikmarkts. Das gibt uns all die Energie, den Mut und die Zuversicht, die wir gerade so dringend brauchen. Danke!“

Insgesamt werden acht Positionen der Album-Top-10 mit New Entries besetzt. Zu ihnen gehören außerdem noch die britische Kultband Jethro Tull („The Zealot Gene“, vier), die Berliner Streetcore-Gruppe Toxpack („Zwanzig.Tausend Volt“, fünf), das norwegische Indie-Trio Madrugada („Chimes At Midnight“, sechs), die US-Formation Eels („Extreme Witchcraft“, sieben) und der deutsche Rapper Amewu („Haben oder Sein“, acht). Kanadas Superstar The Weeknd, der seine neue Scheibe „Dawn FM“ nun auch in physischer Version herausgebracht hat, schnellt von Rang 25 auf zehn.

Längst nicht „Vorbei“ ist die Charts-Karriere von Pietro Lombardi, der in der Single-Hitliste seinen elften Top 10-Hit bzw. neunten Top 5-Song perfekt macht. Gegen US-Newcomerin Gayle hat der 2011er-„DSDS“-Gewinner aber keine Chance. Bereits zum vierten Mal erklingt „abcdefu“ auf Platz eins. Die weiteren Medaillen ergattern unverändert die Glass Animals („Heat Waves“) und Ed Sheeran („Shivers“).

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

Kontakt

Contact Nadine Arend
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-247

Kontakt

Contact Hans Schmucker
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-200

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.