Metal-Band Powerwolf rockt die Offiziellen Deutschen Charts

1Award Powerwolf

15.07.2022

Mit bislang zwei Nummer-eins-Alben, sechs Top 10-Produktionen und insgesamt 60 platzierten Wochen hat die 2003 gegründete Metalband Powerwolf eine durchaus beeindruckende Charthistorie vorzuweisen. Nun folgt der nächste Meilenstein, der die Saarländer zum dritten Mal an die Spitze der Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, befördert. „The Monumental Mass: A Cinematic Metal Event“, eine aufwendig inszenierte und von zahlreichen Filmsequenzen ergänzte Streaming-Show aus 2021, erobert mit großem Vorsprung die Spitze der Top 100.

CROs „Raop“ ist mit 140 Wochen das längstplatzierte HipHop-Album der deutschen Chartgeschichte und feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. Da darf eine Anniversary Edition natürlich nicht fehlen, die dem Panda-Rapper einen großen Sprung an die zweite Stelle beschert. Dahinter kann man sich auf einen „Toast“ mit Neil Young & Crazy Horse (vier) sowie einen Besuch von „Diva“ Marianne Rosenberg (fünf) freuen. Die Top 10 erreichen außerdem Newcomerin Ayliva („Weisses Herz“, sechs) und die US-Kultformation Journey („Freedom“, sieben). Die Vorwochensieger von Rammstein („Zeit“) rangieren nun auf Position drei.

In den Single-Charts scheinen die Diskussionen um „Layla“ dem Partykracher selbst nicht zu schaden. Schon zum vierten Mal in Folge führen DJ Robin und Schürze das Ranking an. Ebenfalls gut dabei sind die Ballermann-Lieder „Dicht im Flieger“ (Julian Sommer, acht), „Der Zug hat keine Bremse“ (Mia Julia, Lorenz Büffel & Malle Anja, 51) und „Ich schwanke noch“ (Ikke Hüftgold, 73).

Ein echtes Phänomen ist die Renaissance des 13 Jahren alten Schlagers „Wir sagen danke schön“ von Die Flippers. Dank zahlreicher neuer Remixe und dem Dauereinsatz bei Festivals, Clubs & Co. saust der Song von Platz 94 auf 44. Die höchsten Neueinstiege gelingen den Deutschrap-Tracks „Follow“ (Kontra K, Sido & Leony, drei) und „Kleiner Prinz“ (Pashanim, vier), die sich hinter Silbermedaillengewinner Liaze („Paradise“) einquartieren.

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Streaming-Plattformen.

Kontakt

Contact Nadine Arend
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-247

Kontakt

Contact Hans Schmucker
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-200

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.