presse produkt

"FIFA 19" und "New Super Mario Bros." waren Europas Games-Topseller im ersten Halbjahr 2019

games hj01 2019

08.08.2019

Welche Video- und Computerspiele räumten in den ersten sechs Monaten 2019 europaweit am meisten ab? Eine plattformübergreifende Sonderauswertung von GfK Entertainment für 17 Länder gibt Aufschluss - und fördert zwei Favoriten zutage: "FIFA 19" und "New Super Mario Bros. U Deluxe". Während sich die Fußball-Simulation in den Benelux-Staaten, Dänemark, Großbritannien, Italien, Polen, Portugal, Russland, Spanien und Schweden an die Spitze der Halbjahres-Charts kickt, war die remasterte Version des Jump-'n'-Run-Klassikers in Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz am beliebtesten.

Obwohl "GTA V" bereits fast sechs Jahre auf dem Buckel hat, verkauft sich das Open World-Game weiterhin hervorragend. In fünf Ländern, darunter Italien und Russland, sind Top 3-Positionen drin. Zu den weiteren Abräumern zählen "Red Dead Redemption 2", "Days Gone", "Minecraft" und "Mario Kart 8 Deluxe" mit sieben, fünf bzw. jeweils drei Podiums-Platzierungen.

Basis der Auswertung sind die Verkäufe von Computer- und Videospielen im physischen Markt für die folgenden Länder: Belgien, Deutschland, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Russland, Österreich, Schweiz, Schweden und Spanien.

Download English Version: Press release European Games Charts

Kontakt

Contact Nadine Arend
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-247

Kontakt

Contact Hans Schmucker
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-200

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.