presse produkt

"Bad Teacher" holt Bestnoten

27.06.2011

Proll-Pädagogik setzt sich durch – zumindest in den Kino-Charts von media control® GfK. Dort frönt "Bad Teacher" Cameron Diaz lieber dem Müßiggang und Marihuana-Konsum, als ihren Zöglingen den Unterrichtsstoff näher zu bringen. 496.000 Besucher hatten nach vorläufigen Angaben seit Donnerstag ihren Spaß und bugsieren die Paukerin auf den ersten Platz der Hitliste.

Drachenkrieger und Vorwochensieger Po muss die Goldmedaille weiter reichen. "Kung Fu Panda 2" hält sich mit 331.000 verkauften Tickets auf Platz zwei aber wacker.

Beinhart wie'n Rocker saust "Werner - Eiskalt!" neu auf Position vier. 155.000 Brösel-Anhänger erfuhren, wie es zur lebenslangen Rivalität zwischen Werner und Holgi kam.

Während der Comicheld zahlreiche Kinderwagen-, Seifenkisten-, und Motorrad-Duelle bestreitet, setzt sich Jim Carrey gegen einen Haufen tollpatschiger Frackträger zur Wehr. "Mr. Poppers Pinguine" watscheln dank 137.000 verkaufter Tickets bis an die fünfte Stelle.

Die vielleicht beste Leistung seiner Karriere liefert Matthew McConaughey ab. Als "Der Mandant" verteidigt er einen reichen Sprössling (Ryan Philippe), der ihm im Laufe des Prozesses immer mehr Bauchschmerzen bereitet. Brad Furmans Justizthriller kommt mit 67.000 Kinozuschauern nach vorläufigen Angaben auf Rang sieben ins Ziel.

Auch für den Teenie-Tanzfilm "Honey 2" ist noch Platz in der Top Ten. 61.000 Karten wurden zum Auftakt gelöst, die den neunten Rang garantieren.

Kontakt

Contact Nadine Arend
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-247

Kontakt

Contact Hans Schmucker
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-200

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.