presse produkt

"Record Store Day": Vielfalt bei den Schallplattenverkäufen

vinyl q12017 Sonderauswertung Vinyl-Charts 1. Quartal

21.04.2017

Schallplattenfans kaufen nur Rock, Hard-Rock und Metal? Diese Aussage lässt sich bei einem Blick auf die 20 erfolgreichsten Vinyls des laufenden Jahres schnell widerlegen. Zwar sind Veröffentlichungen der härteren Gangart durchaus angesagt, wie beispielsweise die viertplatzierten Kreator ("Gods Of Violence") oder die siebtplatzierten Broilers ("(sic!)") beweisen. Dennoch ist der Vinyl-Markt hierzulande sehr vielseitig aufgestellt und umfasst die unterschiedlichsten Genres. Dies ist das Ergebnis einer Sonderauswertung von GfK Entertainment anlässlich des "Record Store Days", der diesen Samstag zum zehnten Mal begangen wird.

Auf den Positionen eins und zwei der beliebtesten Schallplatten zwischen Januar und März 2017 landen die LPs zweier Kultbands: "Spirit" von Depeche Mode und das Blues-Album "Blue & Lonesome" der Rolling Stones. Zu den jüngeren Musikern zählen unter anderem die Indie-Band The xx ("I See You", drei), Überflieger Ed Sheeran ("÷", sechs) oder Newcomer Rag'n'Bone Man ("Human", zwölf).

Fast die Hälfte der Top 20 wird von deutschen und österreichischen Künstlern besetzt. Neben den genannten Kreator und Broilers überzeugen beispielsweise die HipHop-Crews Antilopen Gang ("Anarchie und Alltag", acht) und Witten Untouchable ("Republic Of Untouchable", 19), Singer-Songwriter Philipp Poisel ("Mein Amerika", zehn) sowie die Indie-Bands AnnenMayKantereit ("Annenmaykantereit & Freunde (Live In Berlin)") und Bilderbuch ("Magic Life").

Erfolgreichste Vinyl-Solo-Interpretin im untersuchten Zeitraum ist Amy Winehouse. Von der 2011 verstorbenen Sängerin kommen die Alben "Back To Black" und "Lioness: Hidden Treasures" am besten an. Beliebt sind außerdem Amy MacDonald ("Under Stars") und Kate Bush ("Bevor The Dawn"). Einen Platz in der Top 20 können sie aber nicht ergattern.

Die Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern.

Kontakt

Contact Nadine Arend
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-247

Kontakt

Contact Hans Schmucker
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-200