presse produkt

Kino-Charts: US-"Verblendung" neu auf Platz zwei

16.01.2012

Vor drei Jahren lockte Niels Arden Oplevs "Verblendung" insgesamt 700.000 Zuschauer in die deutschen Kinos. Jetzt nahm Regisseur David Fincher die Geschichte in seine Hände. Nach vorläufigen Angaben wurden rund 273.000 Tickets am Startwochenende für die Neuverfilmung aus Hollywood gelöst. Der Thriller mit Daniel Craig und Rooney Mara steigt direkt auf Platz zwei der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control® GfK, ein.

Nur dem französischen Überraschungshit "Ziemlich beste Freunde" muss sich die Stieg-Larssen-Adaption geschlagen geben. Die Freundschaft zwischen einem Gelähmten und seinem Pfleger, die aus unterschiedlichen sozialen Schichten stammen, berührte 468.000 Besucher. Somit ist die Komödie nicht nur neuer Spitzenreiter, sondern steuert schon nach zwei Wochen auf eine Million Kinogänger zu.

Völlig "Offroad", aber dennoch auf Position fünf angekommen, ist Nora Tschirner. Sie spielt Meike Pelzer – eine Uni-Absolventin, deren Leben mit einem Schlag völlig aus dem Ruder gerät. Von Donnerstag bis Sonntag interessierten sich 131.000 Zuschauer für Elmar Fischers Spaßfilm.

Kontakt

Contact Nadine Arend
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-247

Kontakt

Contact Hans Schmucker
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-200
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok