presse produkt

Grönemeyer überwacht "Schiffsverkehr" in Musikvideo-Charts

01.12.2011

groenemeyer

Mit "Schiffsverkehr" hat Herbert Grönemeyer ein glückliches Händchen bewiesen. Das Album führte im Frühjahr drei Wochen die Top 100 Charts an und die ausverkaufte Tour wird 2012 fortgesetzt. Jetzt landet der Mitschnitt "Schiffsverkehr-Tour 2011 – Live in Leipzig" an der Spitze der media control® GfK Musikvideo-Charts.

Take-That-Fans kommen bei "Progress Live" auf ihre Kosten. Das Konzerthighlight des Jahres steigt auf Rang zwei der Hitliste ein.

Udo Lindenberg ("MTV Unplugged") und Frei.Wild ("Händemeer") verabschieden sich vom Thron. Sie ziehen sich auf drei und vier zurück.

Die Neulinge auf den Positionen fünf bis sieben lesen sich wie folgt: The Rolling Stones lassen "Some Girls – Live In Texas 78" wieder aufleben. Lady Gaga zeigt "The Monster Ball Tour At Madison Square Garden", während es bei Motörhead "The Wörld Is Ours – Vol. I" heißt.

Einzig Neueinsteiger Blutengel konnten ihren "Nachtbringer" nicht in den Top Ten platzieren. Chris Pohl und Co. vergnügen sich auf der Zwölf.

Kontakt

Contact Nadine Arend
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-247

Kontakt

Contact Hans Schmucker
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)7221/279-200
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok